Jugendherberge Stintfang: Preiswert übernachten in Hamburg mit Elbblick

Antworten
Benutzeravatar
frische Luft
Beiträge: 774
Registriert: Di 3. Okt 2023, 09:07

Jugendherberge Stintfang: Preiswert übernachten in Hamburg mit Elbblick

Beitrag von frische Luft »

Jugendherberge Stintfang: Preiswert übernachten in Hamburg mit Elbblick
Ein NDR-Reise-Bericht vom: 06.05.2024 09:52 Uhr
Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/reise/hambu ... ng114.html

Ein Video:
" Der Hamburger Kiez und sein Weinberg (4 Min)" und das Bild:
"Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken", kann man sich im o.g. Link ansehen !


Auf einer Anhöhe direkt über den Hamburger Landungsbrücken, mit Blick über den Hafen, liegt die Jugendherberge auf dem Stintfang.
Sie befindet sich zugleich auf dem einzigen Weinberg der Hansestadt.


HIER GEHT ES ZUR JUGENDHERBERGE:
https://www.jugendherberge.de/jugendher ... stintfang/


Nur wenige Unterkünfte in Hamburg können mit einer ähnlich exklusiven Lage punkten - und das zu typischen Jugendherbergspreisen.
Die hauseigene Terrasse bietet einen tollen Panoramablick über Hafen und Elbe.
Direkt unterhalb des Gebäudes befindet sich eine U- und S-Bahn-Haltestelle.
Zu den Landungsbrücken, an denen die Hafenrundfahrten starten und die Elbfähren ablegen, sind es nur wenige Schritte.


Reeperbahn und Fischmarkt direkt nebenan

Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken (Bild im o.g. Link)
Erhöht auf dem Stintfang hinter den Landungsbrücken liegt die Jugendherberge.
Ebenfalls nicht weit ist es zur Reeperbahn, und auch der Fischmarkt, der jeden Sonntagmorgen stattfindet, ist leicht zu Fuß zu erreichen.
Kein Wunder, dass die Jugendherberge auf dem Stintfang gemessen an den Übernachtungszahlen zu den beliebtesten in Deutschland zählt.
In den 88 Zimmern können rund 360 Gäste übernachten.

Eine Übernachtung mit Frühstück kostet ab 27 Euro.
Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk (Kosten bis einschließlich 26 Jahre: 7 Euro/Jahr, ab 27 Jahre und für Familien: 22,50 Euro/Jahr).


Der Stintfang - Hamburgs einziger Weinberg
Die Anhöhe selbst, der Stintfang, ist nach dem Stint benannt - einem kleinen Fisch, der früher im Hafenbecken gefangen wurde.
Seit 1995 ist der Stintfang ein kleiner Weinberg.
Die Reben, die dort angepflanzt wurden, waren ein Geschenk Stuttgarter Gastronomen und Winzer.
Die Trauben der 100 Rebstöcke werden zum "Stintfang Cuvée" verarbeitet.

Die bis zu 50 Flaschen Ertrag sind unverkäuflich und werden von der Hamburger Bürgerschaft an ausgewählte Gäste verschenkt und für den guten Zweck versteigert.
2019 mussten die Rebstöcke einer Großbaustelle zum Umbau der U-Bahnstation weichen, 2022 wurde der Weinberg neu bepflanzt. Geerntet werden kann frühestens 2025.
Antworten