St. Peter-Ording: Frau gerät in Treibsand, Strandbereich gesperrt

Antworten
Benutzeravatar
frische Luft
Beiträge: 774
Registriert: Di 3. Okt 2023, 09:07

St. Peter-Ording: Frau gerät in Treibsand, Strandbereich gesperrt

Beitrag von frische Luft »

:!: St. Peter-Ording: Frau gerät in Treibsand, Strandbereich gesperrt
Stand: 11.04.2024 14:18 Uhr
Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... nd108.html

Die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) warnt seit Mittwoch vor mehreren Treibsandlöchern am Strand des Ortsteils Bad.
Die Gefahrenstelle wurde mit Absperrband und Warnschildern gekennzeichnet.


WARNMELDUNG ST.PETER-ORDING.jpg
WARNMELDUNG ST.PETER-ORDING.jpg (150.59 KiB) 845 mal betrachtet

Am Mittwoch war eine Frau in ein Treibsandloch in St. Peter-Ording geraten.
Einer Besucherin hatte sie herausgezogen Jetzt hat die Tourismuszentrale gemeinsam mit dem Ordnungsamt den Bereich am Ende der Seebrücke auf dem Weg zu den Strandkorbpodesten gesperrt.
Das berichtet Nils Stauch, der als Fachbereichsleiter Strand für die Strandsicherheit zuständig ist.


Die Löcher sind wegen der erhöhten Wasserstände der vergangenen Tage entstanden.
Sie können lebensgefährlich sein, denn wer in eines hinein gerät, wird immer tiefer hinein gezogen.
Derartige Sandlöcher hat es nach Angaben von Stauch bislang eher in den Außenbereichen der Strände gegeben, nicht aber an einer derart von Touristen frequentierten Stelle.


Tipps um wieder rauszukommen
Wer trotz der Vorsichtsmaßnahmen in eine Treibsandzone gerät, solle laut Stauch Ruhe bewahren, ein paar Schritte rückwärts auf festen Boden gehen oder sich mit den Händen nach hinten auf den Boden abstützen und die Beine aus dem Sand ziehen.


Weitere unentdeckte Treibsandlöcher möglich
Heute haben das Ordnungsamt und die Tourismus-Zentrale gemeinsam den betroffenen Bereich angeguckt.
Wegen des hohen Wasserstandes gibt es noch keine Entwarnung.
Es sei unklar, wie lange die Sperrungen bestehen bleiben, so Stauch. Normalerweise, sagt er, befinden sich in dem gesperrten Bereich ab Mai Strandkörbe.

Ordnungsamt prüft Allgemeinverfügung

Außerdem prüft das Ordnungsamt, ob eine Allgemeinverfügung erlassen wird, die das Betreten der gesperrten Flächen ausdrücklich untersagt. Wer in dem Fall dennoch auf die gesperrten Flächen gehen würde, würde mit einem Bußgeld geahndet werden.

Die Tourismus-Zentrale bittet in jedem Fall darum, den Bereich weiträumig zu umgehen.
Sie schließt nicht aus, dass es auch an anderen Strandabschnitten weitere unentdeckte Treibsandlöcher gibt - und bittet um Hinweise.
Benutzeravatar
frische Luft
Beiträge: 774
Registriert: Di 3. Okt 2023, 09:07

Re: St. Peter-Ording: Frau gerät in Treibsand, Strandbereich gesperrt

Beitrag von frische Luft »

Ein Video über 3 Minuten von der Treibsandstelle !

3 Min | Verfügbar bis 12.04.2026

siehe hier:


https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 15446.html
Strandfloh
Beiträge: 20
Registriert: Fr 1. Sep 2023, 16:18

Re: St. Peter-Ording: Frau gerät in Treibsand, Strandbereich gesperrt

Beitrag von Strandfloh »

Moin Moin!

Treibsand ist nicht Ohne!!!!
Ich bin zum Glück noch nie mit "richtigem" Treibsand in Kontakt gekommen, aber wenn man bei ab- oder auflaufendem Wasser über die Sandbänke läuft, dann kann es vorkommen, dass man schon mal ganz unerwartet bis zum Knöchel oder der Wade einsinkt.
Oder wenn man sich dann an die Wasserkante stellt und immer schön mit den Füßen tritt, dann sinkt man auch ganz langsam ein.
Das macht jedes Kind, früher zumindest, und gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie bretthart der Sand dann plötzlich wird, wenn man mit Schwung versucht, die Füße wieder aus dem Sand zu bekommen.
Keine Chance!

Also bitte, bitte: Vorsicht im Watt und auf den Sandbänken!!!!
IMMER und ZU JEDER ZEIT!!!!
Antworten